www.music-newsletter.de

Mit einem Klick auf “Übersicht” kommst Du zurück zur Startseite dieses Verzeichnisses. “Neue CDs” bringt Dich zu den neuesten Heavy Metal CDs, “Genres” zur Übersicht aller Genres und Stilrichtungen. “Verzeichnis” zeigt Dir in einer Übersicht alle auf unserer Webseite vorgestellten Metal CDs.

Übersicht

Neue CDs

Genres

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

SEPULTURA “MACHINE MESSIAH”     

Sepultura - Machine Messiah

TRACKLISTING:

01.  Machine Messiah
02.  I Am The Enemy
03.  Phantom Self   VIDEO
04.  Alethea
05.  Iceberg Dances
06.  Sworn Oath
07.  Resistant Parasites
08.  Silent Violence
09.  Vandals Nest
10.  Cyber God
11.  Chosen Skin
12.  Ultraseven No Uta

Label: Nuclear Blast Records

HEAVY METAL

Für Fans von: Steve Vai - Sarcófago - Cavalera Conspiracy - Soulfly

BRASILIEN

In die 14. Longplayrunde gehen die brasilianischen SEPULTURA. „Machine Messiah“ beginnt melodiös und ruhiger, als ich es von den südamerikanischen Metal Heroen eigentlich gewohnt bin. Auch der Bass von Paolo Pinto blubbert im Hintergrund bedächtig und erst ab Minute 04:24 beginne ich meine abweisende Lethargie abzulegen, als der erste kurze Solo von Chefgitarrist Andreas Kisser losröhrt und das Stück in die groove-metallische Thrash-Ecke hineinschiebt. Das darauf folgende „I Am The Enemy“ donnert dann los im altbekanntem tobenden Fahrwasser – 202 bpm beseitigen alle restlichen Zweifel – DAS sind DIE SEPULTURA, wie ich sie kenne und liebe. Brasilianische Perkussion eröffnet das Spektakel „Phantom Self“, über anfängliche (überraschende) orientalische Melodien (die sich im Mittelteil mit sinfonischen Passagen paaren) wird die Keule gezogen und am Ende steht ein gewaltiges Gemisch aus komplexen Art Death Prog Metal. Wahnsinn – die Boys werden auch nicht älter. Schon jetzt ein Metal Klassiker für die Ewigkeit und kein Vergleich mit der Musik der lahmen Mainstream-Metal-Opis von „Metallica“. Auch „Alethea“ bleibt in der Spur und mit „Iceberg Dances“ gibt es eines der besten instrumentalen Metal Stücke, die ich seit langer Zeit gehört habe. Zu den druckvollen Hammer-Riffs gesellt sich  ab Minute 02:20 eine Hammondorgel (die hier an die alten „Purple“-Zeiten erinnert und die gespielt wird vom tunesischen Musiker Elyes Bouchoucha, der in der Prog Oriental Metal Band „Myrath“ tätig ist und der auch seine virtuosen Künste als Violinist zur Verfügung stellt), Gitarrist Kisser kramt kurz in der „Alex-Lifeson-Rush“-Gedächtniskiste und schüttelt zwischendrin (Minute 03:06) ein geniales 25sekündiges akustisches Flamenco-Intermezzo aus dem Handgelenk, bevor er mit zweistimmigen Läufen des abrupte Ende einläutet. 

„Sworn Oath“ ist ein pures Thrash Monster zur Auflockerung der Nackenmuskulatur und auch die restlichen Friedhofsgänger (Fans wissen, dass der Name „Sepultura“ an das portugiesische Wort „Pulcre“ = „Grab“ angelehnt ist) wie „Resistant Parasites“ und der Geschwindigkeitsrekordler „Vandals Nest“ wirbeln dermaßen Staub auf, dass ich ganz nah in Versuchung bin, die neue „Machine Messiah“ als „best Sepultura so far“ zu veredeln.

VÖ: 13.01.17

Verfügbar: CD  & 2-Vinyl & Deluxe CD & Digital

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: http://sepultura.com.br/  & https://vimeo.com/196856176 (Video “Phantom Self”)

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten 1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx