www.music-newsletter.de

Mit einem Klick auf “Übersicht” kommst Du zurück zur Startseite dieses Verzeichnisses. “Neue CDs” bringt Dich zu den neuesten Heavy Metal CDs, “Genres” zur Übersicht aller Genres und Stilrichtungen. “Verzeichnis” zeigt Dir in einer Übersicht alle auf unserer Webseite vorgestellten Metal CDs.

Übersicht

Neue CDs

Genres

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

MENSCHENFRESSER “KANNIBALISTISCHE REITER”     

Menschenfresser - Kannibalistische Reiter

TRACKLISTING:

01.  Zombiemarsch
02.  Das Nebeltor
03.  Kannibalistische Reiter
04.  Kannibale
05.  Tanz der Vampire
06.  Menschheit

Label: Hochwald Rappel Records

Die kannibalistischen Menschenfresser:

Knegge (Gitarre)
Holly (Gesang, Schlachtzeug)
Robert (Bass)

HORROR METAL

Für Fans von:  Six Feet Under - Bastard's Breed - Lordi

DEUTSCHLAND

Langes Wochenende gehabt. Ein übler Montag-Morgen-Kater hält mich im Schraubstock. So wie man sich einen Wochenbeginn absolut nicht wünscht. Doch dann: Die Post kommt. Die sympathische heavy-metal-liebende Postbotin drückt mir neben anderem Zeux einen Umschlag in die Hand. Ich lese den Namen des Absenders und das zaubert mir sofort ein breites Grinsen ins Gesicht. Christian Knecht aus Igel, einem Örtchen aus Rheinland-Pfalz mit einer Bevölkerungsdichte von 287 Einwohnern. Es gab dort einmal wesentlich mehr, aber die sind - wenn man den urbanen Legenden glauben möchte - aus unerfindlichen Gründen in den letzten Jahrzehnten nach und nach verschwunden. <Die Menschenfresser sind wieder da> rufe ich begeistert und strahle weiter. Die Heavy Metal Band aus Trier, deren Gitarristen ich vor einigen Jahren beim Summerbreeze Festival in Dinkelsbühl kennen gelernt habe und deren CDs seitdem als Promos zugeschickt werden, hat ein neues Mini-Album veröffentlicht. Klar, dass ich da sofort in der Pflicht stehe und die CD aus dem Umschlag schäle. Saucooles „kannibalistisches“ Cover – tolles Artwork und starke genre-affine Songtitel. Rein in den Player mit dem Ding!

Der groove-metallische „Zombiemarsch“ – wie alle anderen Stücke - so besagt die Info - <aufgenommen in der hölle> eröffnet das 26:24 Minuten lange Mini-Album – brettert kurz danach durch „Das Nebeltor“ und inmitten atmosphärisch-gruseliger kündigt sich durch aufgeregtes Wiehern schon der beinharte Titelsong an. Beim Betrachten des Covers kommt mir natürlich einer meiner absoluten Kult-Horror-Lieblingsfilme in den Sinn: „Die Nacht der reitenden Leichen“ aus dem Jahr 1968 – mit doomigem 82,6 bpm-Tempo gallopieren „Kannibalistische Reiter“ durch den Gehörgang – Knegge lässt ein dröhnendes Gitarrensolo aufschreien und Schlachtzeuger Holly drückt seine Stimme wie gehabt - wie man es von ihm kennt - in den gutturalen Untergrund. Das dazugehörige Video bestätigt mich: https://youtu.be/4hdtZtBcr2U - wer den Film noch nie gesehen hat und behauptet, er kennt sich aus im Horror Genre - sehr unglaubwürdig. Die ungekürzte Version (101 Minuten) des Film ist heute allerdings auch nur noch - wenn überhaupt - über den teuren Importweg zu bekommen. Stimmlich noch tiefer pflügt der „Kannibale“, der das Tempo zwischenzeitlich auch anzieht und ganz am Ende steht mit dem Abgesang an die “Menschheit” ein saustarker Death Metal Hammer, gleichzeitig der schnellste (151 bpm) Track des Party Albums, das auch gerade rechtzeitig angekommen ist, um künftige “Halloween”-Feten vollzudröhnen!

Neben der regulären Standard CD (inklusive einem wundervollen “Schädel-Shirt”) gibt es auch eine auf 100 Exemplare limitierte Edition in einem Metalcase, dem eine Bonus CD mit drei Live Tracks beliegt, zu den ich aber nichts sagen kann, weil sie uns leider nicht als Promo zur Verfügung gestellt worden sind.

VÖ: 01.10.17

Verfügbar: CD & Metalbox CD & Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web: https://menschenfresser.band/ & https://soundcloud.com/knecke

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten 1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx