www.music-newsletter.de

Mit einem Klick auf “Übersicht” kommst Du zurück zur Startseite dieses Verzeichnisses. “Neue CDs” bringt Dich zu den neuesten Heavy Metal CDs, “Genres” zur Übersicht aller Genres und Stilrichtungen. “Verzeichnis” zeigt Dir in einer Übersicht alle auf unserer Webseite vorgestellten Metal CDs.

Übersicht

Neue CDs

Genres

Verzeichnis

Startseite

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

LEISTUNGSSTARKE FIRMEN EMPFEHLEN SICH

 

 

 

ANCIENT VVISDOM “33”  

Ancient Vvisdom - 33

TRACKLISTING:

01.  Ascending Eternally
02.  Light Of Lucifer
03.  In The Name Of Satan
04.  True Will
05.  The Infernal One
06.  Summoning Eternal Light
07.  Rise Falling Angel
08.  33
09.  The Great Beast
10.  Lux
11.  Dispelling Darkness

Label: Magic Bullet Records

OCCULT ROCK

Für Fans von:  Coven - Witchcraft - Black Widow - Fen – Aluk Todolo

USA (TEXAS)

ANCIENT VVISDOM frönen Rock mit okkkulter Thematik und glorifizieren die Kohorten gefallener Engel, zu denen Lucifer, Ezekeel, Samael, Semyaza u. v. a. gezählt werden. Mit sonoren Männergesängen und bittersüß klingenden Gitarren entzünden sie das „Light Of Lucifer“ und marschieren „In The Name Of Satan“ direkt in die Hörgänge interessierter Musikfans. Die Band aus Texas orientiert sich nicht etwa an der zeitgenössischen Radikalität altbekannter Black Metal Bands, sondern ähnelt, was die Songstrukturen und den Sound betrifft, eher den nostalgischen Vorreitern der 70er und gar 60er Jahre („Coven“ oder „Black Widow“). Wer für Horrorfilme schwärmt und sich nicht von - je nach religiöser Ausrichtung ist die Sichtweise natürlich eine jeweils andere - blasphemischen Inhalten stören lässt, wird sogar die musikalische Verwandtschaft zu einigen Art Rock Bands der frühen 70er erkennen, ich denke da speziell an „Wishbone Ash“ und wie dort gibt es auch hier zwei Gitarren, die konträre Melodien ineinander verflechten, ohne dabei aber auch nur ansatzweise die Virtuosität eines Ted Turner oder Andy Powell zu erreichen. Empfehlenswerte Anspieltipps sind der Shoegaze-Rocker „The Great Beast“, die breitwandige 12-Saiten-Ballade „Lux“, „Rise Falling Angel“, der Titelsong „33“ und „The Infernal One“. Und ob mit letzterem nach Jürgen Klopp (“The Normal One”) und Jose Maurinho (“The Special One”) der spanische Trainer Pep Guardiola gemeint ist, ist von der Band bisher noch nicht eindeutig aufgeklärt worden.

VÖ: 13.10.17

Verfügbar: CD &  Digitales Album

Empfehlung: K K K K K K K K K K

Web:  https://magicbulletrecords.bandcamp.com/album/ancient-vvisdom-33

TOURDATEN

xxxxxxxxxxxx

xxxxxxx

xxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

x

xxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxx

Legende KAUFEMPFEHLUNGEN

KKKKKKKKKK

NDS - 1,749

Sagenhaftes Album, gehört in JEDE Sammlung, für die einsame Insel

KKKKKKKKKK

NDS 1,750

Sehr gutes Album, genre-spezifisch unter den  besten 1000 aller Zeiten

KKKKKKKKKK

NDS 1,850

Empfehlenswertes Album, gehört in die gut sortierte Plattensammlung

KKKKKKKKKK

NDS 1,950

Ganz gut gelungen, es gibt aber vergleichbare Alben im Genre

KKKKKKKKKK

NDS 2,050

Kann man hören, rein in die Sammlung,  bei Bedarf wieder hervorholen

KKKKKKKKKK

NDS 2,150

Durchschnittliches Album,  nur für Edel-Fans empfehlenswert

KKKKKKKKKK

NDS 2,250

Nicht so gelungen, es gibt Bessere im Genre und auch von diesem Act

KKKKKKKKKK

NDS 2,350

Langweilig, Weihnachtsgeschenk für Feinde und Finanzbeamte

KKKKKKKKKK

NDS 2,450

Schwaches Album, CD und  Cover als Unterlage im Katzenklo

KKKKKKKKKK

NDS 2,550

Grauenhaftes Album, ab damit in die Verbrennungsanlage

KKKKKKKKKK

NDS 2,650

Kackastrophal, ein Verbrechen an der musikalischen Menschheit

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxx

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx